Nerdworker

Nerd@Work

N3RDWORK3R

Gaming TechniksSoftwareEvents_sInternetInternet

Der Beginn der Modern Warfare Reihe – Hier hat sich Activision ein wirkliches Glanzstück geleistet. Mit dem ersten richtigen Echtzeit Kriegsspiel ging die COD Reihe einen völlig neuen Weg.

Man switcht zwischen den US Marines und der Task Force 141 hin und her. Bei den Marines spielt man einen gewöhnlichen Soldaten bei dem Nahost Konflikt, der im Laufe des Spiels bei der Zündung einer Atombombe getötet wird, sowie sämtliche Truppen die an dem Einsatz beteiligt waren einen Terroristenführer ausfindig zu machen und auszuschalten. Den weitaus wichtigeren Charakter spielt man bei der 141. Soap McTavish. Er ist hier noch ein Rekrut unter der schon in allen COD-Teilen bekannten Koryphäe Captain John Price. Hier geht man direkt auf den Schießstand, bekommt kurze Instruktionen, dann geht’s in den Parcour und man muss diesen durchlaufen und von Messerkampf bis Einsatz von Blendgranaten alles testen. Anhand dieser Zeit bekommt man den Schwierigkeitsgrad vorgeschlagen. Modern Warfare überzeugt für seinerzeit eine großartige Grafik und phänomenales Gameplay. Wenn man die Story durchgespielt hat bekommt man nicht das Gefühl, das es einfach nur eine flache Story mit dem Prinzip Schieß-dich-von-A-nach-B ist.

cod1

Multiplayer

Modern Warfare ist ein großartiger Anfang für eine gute Story, die auch in Modern Warfare 2 weitergeführt wurde. Natürlich verfügt MW auch über einen Multiplayer, indem man in allen Spielmodi mit bis zu 32 Playern gegeneinander antreten kann. Da MW noch nicht über Steam oder eine ähnliche Plattform lief, gab es mit dem gemeinsamen Spielen in einer Lobby noch Probleme, was den Spielspass aber nicht im geringsten Minderten. Die Maps Crash(dt. Absturz) und Woodland (dt. Verwuchert) wurden sogar dank ihrer Beliebtheit in Mondern Warfare 2 übernommen.

Story

COD 4 ist die perfekte Einleitung für die Modern Warfare Reihe gelungen. In der letzten Szene, als man den russischen Terrorist Imran Zahkaev ausschalten muss kommt es zum Showdown auf einer Brücke: Nach einem heftigen Kampf mit einem Heli ist unser Team von US Marines und Mitgliedern der Taskforce 141 auf einer Brücke gestellt worden und nun beginnt ein bitterer Kampf. Im Laufe des Gefechts sieht man seine Leute immer nach und nach fallen, was man zum Schluss nur noch als Zuschauer beobachten kann, da man von einer Granate getroffen wurde und benommen am Boden liegt. Bei dieser Szene hat man definitiv einen bitteren Beigeschmack, da man für alle Charaktere des Spiel im Laufe der Story eine gewisse Sympathie entwickelt hat. Nachdem alle Mitglieder der Truppe getroffen oder tot am Boden liegen, sieht man Imram Zahkaev aus einem Hubschrauber steigen und er fängt an, die noch lebenden Soldaten hinzurichten. An dieser Stelle kocht richtig Wut in einem selbst hoch, da man dem Tun von dem Terroristen hilflos zusehen muss. Erst als die Verbündeten Truppen das Colonel Kamarov der russischen Widerstandsbewegung auftauchen ist Zahkaev kurz abgelenkt und Captain Price wirft mit letzter Kraft seine Waffe zu Soap McTavish herüber. Sobald sich Zahkaev umdreht kann man ihm nun den finalen Schuss verpassen, was dann doch einiges an Genugtuung mit sich bringt. Die Verbündeten Truppen eilen nun zu Hilfe und beginnen Soap zu versorgen. Als man auf eine Trage gelegt wird kann man nun zu Captain Price herübersehen und beobachten, wie man versucht ihn wiederzubeleben, was aber nicht gelingt und der Soldat nun den Kopf senkt und Kamarov ein negatives Zeichen gibt. Wie er dann allerdings im zweiten Teil, als man das russische Gulag stürmt, wieder auftaucht, weiß niemand so genau. Hier ist dem Spieler die nötige Kreative Freiheit gelassen, sich Gedanken darüber zu machen.

cod2

Alles in allem ist Modern Warfare für die Nerdworker AG noch eines der besten Ego-Shooter die je released wurden. Nie waren zu der Zeit Kampfeinsätze so packend und mitreißend wie in Modern Warfare. Dabei hat es Activision auch nicht verpasst, eine großartige Dramatik mit einzubringen, wie man Sie ebenfalls im 2. Teil bei dem Tod von Ghost spürt.

geschrieben von: Carsten

Carsten

Informatikstudent, Technikliebhaber, Geek und ein neuer Blogger am Horizont. Carsten ist leidenschaftlicher Konsolero, zockt Playstation 4 und holt sich soziemlich jedes Produkt mit dem abgebissenen Apfel drauf. Als teil der Nerdworkerfamilie hält er stets für Euch nach dem neusten Techniktratsch ausschau und wird ganz sicher darüber berichten.

Categories: Gaming

One Response so far.

  1. Alex sagt:

    MW1 war der Durchbruch! Dieses Spiel überlebte sogar den Nachfolger World@War.

Leave a Reply to Alex


Bitte Lösung eintragen: Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

  • About

  • Kategorien

  • Archive