Nerdworker

Nerd@Work

N3RDWORK3R

Gaming TechniksSoftwareEvents_sInternetInternet

Der Webefilter Adblock Plus soll nervende Werbebanner, die beim Besuch diverser Webseiten auftreten, automatisch entfernen. Das Produkt wurde laut der Entwicklerfirma Eyoe GmbH, rund 150 Millionen Mal heruntergeladen. Im Moment werden erhebliche Vorwürfe an Eyoe und sein Produkt Adblock Plus erhoben, denn Kritiker sehen eine gewisse Verbindung zwischen dem Werbeblocker und Partner der Werbebranche. Andere wiederrum sehen den Werbeblocker als Abzocke an, denn Eyeo verlangt von Verlagen und Blogs Geld, um sich von der Blockade freizukaufen. Eyoe  bezeichnet die gesamten Vorwürfe jedoch als Lügen.

Neue Informationen über gekaufte Werbeflächen

Doch durch einen Blogger namens „Sascha Pallenberg“ drangen Informationen über das Unternehmen heraus. Er behauptet, dass es eine sogenannte „Whitelist“ gibt, auf der Investoren eingekauft haben, von denen die Werbung dennoch angezeigt wird. Auf dieser „Weisen Liste“ werden verschiedene Werbungen als nicht störend eingestuft. Die Liste installiert sich automatisch bei jeder Installation des Werbeblockers mit.

Pallenberg behauptet außerdem, dass der Webblocker Adblock Plus die Anwender, sowie die Webseiten Betreiber dazu aufzwingt welche Werbungen erlaubt sowie nicht erlaubt ist. Diese Vorwürfe streitet das Unternehmen Eyeo ab. Es sei für alle Unternehmen gleich auf die Weiseliste zu kommen, denn die Community entscheidet darüber welche Werbungen angenommen oder abgelehnt werden. Pallenberg ist jedoch der Annahme, dass die sogenannten Community User Mitarbeiter von dem Webblocker sind. Denn bei rund 50 Millionen Nutzern der Software befinden sich lediglich 27.000 registrierte User in dem Forum. Dies ist verhältnismäßig eine viel zu geringe Anzahl.

Wie kommt es zu den Vorwürfen zwischen Unternehmen und Bloggern?

Die meisten Blogger oder andere Webseiten sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen. Durch den Werbeblocker wird diese Einnahme gefährdet.  Dies sorgt natürlich für Konflikte. Oft sind Werbungen auch geschäftsschädigend für die eigene Webseite, denn die Werbung nervt des Öfteren die Besucher oder ist von der Repräsentation Image schädigend, sowie für die Werbekunden nicht positiv.

geschrieben von: admin

Categories: Internet

Comments are closed.

  • About

  • Kategorien

  • Archive