Nerdworker

Nerd@Work

N3RDWORK3R

Gaming TechniksSoftwareEvents_sInternetInternet

Auf welcher Technikseite kann man Heutzutage keinen Guide über das perfekte Heimkino lesen? Wahrscheinlich auf garkeiner, dabei vergessen wohl die meisten einen ganz wichtigen Aspekts des Kinos, der auch im Heimkino gelten sollte: Das Popcorn! Natürlich lässt sich Popcorn auch mit den herkömmlichen Tüten aus dem Supermarkt in der Microwelle zubereiten, wer aber ein premium Geschmackserlebnis in Sachen Popcorn für zuhause sucht, kommt nicht um eine Popcornmaschine herum. Aber der Geschmack ist nicht der einzige Grund, wieso eine Popcornmaschine eine durchaus interessante Anschaffung darstellt.

Das Heimkino nicht mehr länger nur fast perfekt

Wer viel Geld in sein Heimkino gesteckt hat, hat sich nicht nur um hervorragende Bild- und Tonqualität gekümmert, sondern auch um ein tolles Erscheinungsbild des entsprechenden Raumes. Genau hier setzen die Hersteller von Popcornmaschinen an: Neben modern anmutenden Popcornmaschinen im Edelmetalllook, gibt es auch viele Modelle im sogenannten „Cinema Look“, diese Maschinen kommen im knalligen Rot daher, wie man es aus der klassischen Amerikanischen Kinokultur kennt.

Für Popcorn Liebhaber lohnt sich die Anschaffung eines Popcornmakers sowieso, da sich langfristig Geld sparen lässt. Die Supermarkt Popcorntüten sind nämlich teurer als die Großpackungen Popcorn-Mais welche für Popcornmaschinen benötigt werden. Das unverwechselbare Gefühl des Kinopopcorns gibt es mit der Maschine gratis dazu.

Hier findet ihr eine bekannte Popcornmaschine im Praxistest

Was kann so eine Popcornmaschine im Detail?

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Funktionen des Popcornmakers die bloße Knabbergutherstellung übersteigen. So verfügen die meisten Maschinen über eine Funktion mit welcher das Popcorn direkt karamellisiert werden kann, etwas das im Kino zumeist nicht angeboten wird. Wer schonmal versucht hat sein Popcorn ohne Popcornmaschine per Herdplatte zu karamellisieren, weiss wie schnell die Herdplatte verschmutzt ist und wie viel Zeit so eine Reinigung in Anspruch nehmen kann. Zudem hat man bei Popcorn-Makern stets die Möglichkeit, die Menge des Popcornmaises, Öls, Salz bzw. Zuckers, sowie die Menge des zu entstehenden Karamells genau zu bestimmen. Zudem sind im gekauften Maiscorn keine Zusatzstoffe drin, was beim Fertigpopcorn nicht immer der Fall ist.

Wie schaut es mit Kosten und Instanthaltung aus?

Je nach Funktionsumfang und Qualität, kostet eine Popcornmaschine zwischen 50 € und 100 €, 500g Popcornmais kosten in etwa 5-7 Euro. Das sich die Anschaffungskosten rein Rechnerisch durch den günstigen Popcornmais im Vergleich zu Fertigtüten relativieren können, haben wir bereits erwähnt. Die Reinigung einer Popkornmaschine nimmt in der Regel nicht viel Zeit in Anspruch, da sie sich durch ihren Aufbau kaum selbst verschmutzen, vergleicht man das mit dem Reinigungsaufwand den man bei der Popcornherstellung mit der Pfanne hat, kommt man schnell auf eine deutliche Zeitersparnis. Hauptargument für den Kauf bleibt natürlich das leckere Popcorn und bei Heimkinobesitzern, dass eine Popcornmaschine eben dazugehört. Wer bereits im fünfstelligen Bereich für sein Heimkino eingekauft hat, für den sollte die Anschaffung eines Popcornmakers also eine Selbstverständlichkeit sein.

  • About

  • Kategorien

  • Archive